HomeAktuellesGästebuchImpressum


Foto: Luftbildservice Glückstadt

Mit Pferden hat die Straßenbezeichnung Borbyer Hufe nichts zu tun. Die Bezeichnung Hufe ist ein alter Ausdruck für Acker oder Landbesitz. Im Frühmittelalter, so wird es im Brockhaus erklärt, bezeichnete die Hufe den Anteil einer Bauernfamilie an der Gemeindeflur. Diese Bauern wurde auch als Hufner oder je nach Landschaft, vor allem im Österreichischen, als Hubner bezeichnet, wo dann die Hufe als Hube galt. In Eckernförde ist die Borbyer Hufe ein Neubaugebiet, das Ende der 90er-Jahre begonnen wurde und inzwischen bis auf ganz wenige Flächen vollständig besiedelt ist. Es schmiegt sich wie ein Hufeisen an die Prinzenstraße an, die hier am nördlichen Ortsausgang in die Waabser Chaussee übergeht. Diese führt dann über Hemmelmark nach Waabs weiter. Das Wohngebiet liegt oberhalb eines Naherholungsgebietes, das sich rund um den Eimersee befindet und sich entlang der so genannten Bundeswehrstraße Richtung Westen erstreckt. In der Borbyer Hufe sind rund 50 Haushalte in Einfamilienhäusern sowie in einigen Doppelhäusern und so genannten Atriumhäusern zu Hause.

Eckernförde aus der Luft fotografiert

Jede Straße und jedes Haus in Eckernförde, teilweise auch in Umlandgemeinden wie Barkelsby, Fleckeby, Groß Wittensee, Haby, Holtsee, Kochendorf, Missunde, Osterby und Weseby, wurde vom Luftbildservice Glückstadt fotografiert. Teilweise gibt es sogar verschiedene Ansichten einer Straße, die alle in drei Formatgrößen in der Geschäftsstelle der Eckernförder Zeitung, Kieler Straße 31, bestellt werden können. Über ein umfangreiches Straßenverzeichnis können sich Interessenten leicht orientieren und ihre Wunschbilder in einem beiliegenden Musterkatalog betrachten. Die Lieferung erfolgt innerhalb von drei Wochen nach Bestelldatum in die Geschäftsstelle der Eckernförder Zeitung.

Kleinposter mit 20 mal 30 Zentimeter kosten 20 Euro, 30 mal 45 Zentimeter kosten 26 und für Großposter 40 mal 60 Zentimeter werden 30 Euro berechnet.

   

Erschienen in der Eckernförder Zeitung am 23.06.2004